Traditionen respektieren, Neues Realisieren

04.02.1997
Gründung des Unternehmens SAM auf dem Gelände des Traditionsunternehmens SKL Magdeburg - Spezialisierung Stahlturmfertigung
1998
Erweiterung um die Geschäftsfelder Stahlbrückenbau / Stahlwasserbau. Beginn des Stahlbrückenbaus mit Auftragseingang der ersten Brücke "Ziegelgrabenbrücke Stralsund" / Beginn des Stahlwasserbaus mit Auftragseingang Schleusentor für "Schleuse Rothensee"
1999/2000
Erweiterung der Fertigungskapazitäten durch Bezug neuer Hallen auf dem SKET-Industriegelände
2000
Gestaltung und Bezug des Verwaltungsgebäudes auf dem SKET-Industriegelände
2001
Erweiterung der Produktionsstätten für die Fertigung von Stahlbaukomponenten für den Maschinen- und Anlagenbau auf dem SKL-Gelände
2001
Inbetriebnahme des ersten Schweißroboters für die Generatorfertigung
2002
Erweiterung der Fertigungskapazitäten durch Konzipierung und Inbetriebnahme eines neuen Hallenkomplexes auf dem SKL-Industriegelände
2002
Inbetriebnahme eines neuen Korrosionsschutzkomplexes für die Komponenten des Maschinen- und Anlagenbaus
2003
Akquisition und Auftragseingänge für neues Geschäftsfeld im Stahlprojektbau Zement- und Mineralsanlagen
2004
Erstmalige Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 9001:2000
2005
SAM positioniert sich mit der Fertigstellung der Sternbrücke über die Elbe zur 1.200-Jahr-Feier von Magdeburg dauerhaft als eigenständiger Komplett-Brücken-Anbieter
2006
Optimierung des Auslagerungskonzeptes durch Errichtung einer Freikranbahn mit der Möglichkeit der gleichzeitigen Lagerung von 12.000 Tonnen Blechen
2007
10-jähriges Jubiläum
2007/ 2008
Entwicklung von Konzepten, Prozessen und Vorrichtungen zur Fertigung des Stahl-Rotorblattes E126
2009
SAM investiert nachhaltig in eine neue Fertigungslinie für ein 3D-Tragrohr mit den Hauptkomponenten Glühofen, 4.800 Tonnen Presse und 3D-Roboter-Zuschnitt
2010
Inbetriebnahme einer neuen Fertigungslinie für diverse Komponenten des schweren Stahlbaus
Aus Gründen der Unternehmensstrategie wurde SAM in zwei separate Unternehmensteile geteilt, wodurch zusätzlich die MAM Maschinen- und Anlagenbau GmbH entstand
2010
Inbetriebnahme des neuen Ausbildungszentrums (Fläche 650m²) in dem Auszubildende praxisnah z.B. an der neuen Robotertechnik ausgebildet werden
2011
Auftragseingang der 85. Brücke
2011
Erstmalige Zertifizierung gemäß BS OHSAS 18001:2007 - Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem 2007/ 2008
2014
Erweiterung des Integrierten Managementsystems um erstmalige Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 50001:2011 - Energiemanagement